Untersuchung nach tödlichen Schüssen auf Protestierende gefordert

Untersuchung nach tödlichen Schüssen auf Protestierende gefordert

Am 6. März 2017 kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Anhängern zweier Parteien und den Sicherheitskräften im südlichen Nepal, dem Terai, bei denen drei von Schüssen getötet und 16 verletzt wurden.
In 2015 wurden mindestens 50 Personen bei Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und Protestierenden im Terai getötet. Madeshi und andere marginalisierte Gruppen demonstrierten gegen die Verfassung von 2015, da sie sich diskriminiert und unzureichend repräsentiert sahen. Bisher ist keiner dieser Fälle vor Gericht gebracht worden.
Siehe Nepal: Investigation urgently needed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.